Messen

Messe Nürnberg

"Stone+tec"

Stein Hanel erfolgreich auf der "Stone+tec" in Nürnberg

Sehr großes Interesse an Produkten der Leutershausener Fachfirma

Die internationale Natursteinbranche war wieder zu Gast in Nürnberg. Auf der Fachmesse "Stone+tec" drehte sich vom 20. bis zum 23. Mai alles rund um den Stein. Mit von der Partie war auch die Firma Stein Hanel aus Leutershausen, die zusammen mit der Kunstgießerei Strassacker, die neuen Modelle ihrer Markus Hürner-Kollektion vorstellte.

Mit knapp 1000 Ausstellern aus aller Welt zählt die „Stone+tec" zu den größten Veranstaltungen ihrer Branche. Rund 34.000 Fachmessebesucher hatten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich an drei Tagen über die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Naturstein, Grabmal und Technologie zu informieren. Eine Sonderschau ging zusätzlich auf den Wandel in der Bestattungskultur ein, die derzeit einen dunklen Schatten auf die gesamte Branche wirft. Neben dem Trend zur Einäscherung, kommen auch die umstrittenen Natur- und Baumbestattungen zunehmend in Mode.

Neue Möglichkeiten dieser veränderten Marktsituation zu begegnen, präsentierte daher einZusammenschluss aus 22 deutschen Unternehmern an zwei Gemeinschaftsständen. Mit von der Partie waren auch Harald und Alexander Hanel von der Stein Hanel GmbH. „Das personenbezogene Grab muss wieder stärker im Vordergrund stehen", erklärten beide. Es leiste im Gegensatz zu anonymen Bestattungsformen entscheidende Hilfe bei der Trauerbewältigung.

Zusätzlich zeigte das Unternehmen aus Leutershausen erstmals die neuen Modelle der „Markus Hürner Edelstein Kollektion". Seit knapp einem Jahr entwirft der Nürnberger Designer, neben exklusiver Mode, auch edle Grabsteine und Kreuze mit SwarovskiKristallen, Blattgold- oder Edelstahl-Intarsien. Umgesetzt werden Hürners Ideen exklusiv von der Firma Stein Hanel und der Kunstgießerei Strassacker, die auch den bekannten Fernsehpreis „Bambi" herstellt.

Mit der Resonanz auf die außergewöhnlichen Grabsteine sind die beiden Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH sehr zufrieden. „Auch auf der Messe war das Interesse an den Modellen sehr groß", erzählt Harald Hanel. Weitere gemeinsame Projekte mit dem Nürnberger Designer seien bereits in der Planung.

 

Am Stand der Kunstgießerei Strassacker zeigt Stein Hanel außergewöhnliche Grabsteine mit Entwürfen des Nürnberger Künstlers Markus Hürner. Mit auf dem Foto: Firmenchefin Edith Strassacker, und die beiden Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH, Harald und Alexander Hanel (von links). Foto: Friedrich

 

Stone+tec 2011

Großes Interesse an Produkten der Leutershausener

 

Stein Hanel präsentiert Neue Kollektion auf der "Stone+tec" in Nürnberg

Die internationale Natursteinbranche war wieder einmal zu Gast in Nürnberg. Auf der Fachmesse "Stone+tec" drehte sich vom 22. bis zum 25. Mai alles rund um den Stein. Mit von der Partie war erneut die Firma Stein Hanel aus Leutershausen, die zusammen mit der Kunstgießerei Strassacker die neue Grabkreuz-Kollektion vorstellte.

Aus aller Welt kommen Unternehmen um Ihre Produkte auf der „Stone+tec", die zu den größten Veranstaltungen ihrer Branche zählt, vorzustellen. An 4 Messetagen werden den tausenden Besuchern die Highlights der Branche präsentiert. Als erstes Unternehmen setzte die Stein Hanel GmbH Swarovski-Kristalle als Gestaltungselement bei einer Designer-Grabstein-Linie und einer Kreuz-Kollektion ein. „Als wir 2007 damit angefangen haben, war es noch eine etwas verrückte Idee, die anfangs noch stark belächelt wurde. Heute gibt es aber keinen relevanten Hersteller, der nicht auch die Kristalle als Gestaltungselement nutzt. Wir haben hier zusammen auch mit der Kunstgießerei Strassacker einen Trend für die gesamte Grabmalbranche gesetzt.“ so Alexander Hanel.

Mit der Resonanz auf die außergewöhnlichen Grabsteine und Kreuzmodelle sind die beiden Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH sehr zufrieden. „Es bereitet viel Freude, soviel positives Interesse an unseren Modellen zu erfahren.", erzählt Harald Hanel.

 

(v. l. n. r. Harald- und Alexander Hanel (beide GF der Stein Hanel GmbH), Hans Bühler (Verkaufsleiter Fa. Strassacker)

 

MARMOMACC 2011

MARMOMACC 2011 in Verona

Stein Hanel zeigt Neue Kreuzkollektion auf der "MARMOMACC" in Verona

Neue Zusammenarbeit mit der Kunstgießerei Strassacker

 

(v. l. n. r. Hans Bühler / Verkaufsleiter Fa. Strassacker und Alexander Hanel / Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH)

Die internationale Natursteinbranche war zu Gast in Verona. Auf der Fachmesse "MARMOMACC" drehte sich vom 21. bis zum 24. September alles rund um den Stein. Mit von der Partie war erneut die Firma Stein Hanel aus Leutershausen, die zusammen mit der Kunstgießerei Strassacker die neue Grabkreuz-Kollektion vorstellte

Diesmal haben wir elegant gestaltete Standkreuze aus Edelstahl mit Bronze-Applikationen und Swarovski-Kristallen präsentiert. Als erstes Unternehmen setzte 2007 die Stein Hanel GmbH Swarovski-Kristalle als Gestaltungselement bei einer Designer-Grabstein-Linie und einer Kreuz-Kollektion ein. Die Neue Kollektion ist die logische und konsequente Fortsetzung der bisherigen Modelle und rundet das Sortiment somit hervorragend ab.

Aus aller Welt kommen Unternehmen um Ihre Produkte auf der „MARMOMACC", die zu den größten Veranstaltungen ihrer Branche zählt, vorzustellen. An 4 Messetagen werden den tausenden internationalen Messebesuchern die Highlights und Neuheiten der Natursteinbranche eindrucksvoll präsentiert. Mit der Resonanz auf die außergewöhnlichen Kreuzmodelle sind die beiden Geschäftsführer der Stein Hanel GmbH sehr zufrieden.