70 Jahre und vier Generationen 

Mit einer großen Feier am Nürnberger Dutzenteich hat die Firma Stein Hanel aus Leutershausen im Rahmen der Natursteinmesse stone+tec ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert. Glückwünsche überbrachte neben der Handwerkskammer Mittelfranken auch der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir heute mit Ihnen auf 70 erfolgreiche Jahre zurückblicken dürfen“, begrüßten Harald und Alexander Hanel die Gäste im „Bootshaus“, darunter Freunde und Familienmitglieder sowie Vertreter aus Industrie, Wirtschaft und Politik. Gemeinsam gaben die Geschäftsführer einen Einblick in die Firmengeschichte des mittelfränkischen Steinmetzbetriebs – von den Anfängen in einer schlichten Holzhütte bis zum modernen Werksgelände mit Produktionshalle und Ausstellungsflächen. 

Viel ist passiert, seit sich die Familie 1947 nach Krieg und Vertreibung aus dem Sudetenland in Leutershausen wiedergefunden und einen Steinmetzbetrieb gegründet hat, der heute in der dritten Generation geführt und in naher Zukunft an die vierte übergehen wird. Große Produktionshallen und modernste Maschinen kamen hinzu, und innovative Projekte und Produktlinien wurden mit zahlreichen Nominierungen und Auszeichnungen gewürdigt. 

„Dass Sie in all den Jahren immer wieder die Initiative ergriffen und sich den Veränderungen des Geschmacks gestellt haben, halte ich schlichtweg für genial“, lobte der ehemalige Ministerpräsident Günther Beckstein, der ebenfalls zur Feier gekommen war. „Denn vor Veränderungen die Augen zu schließen, ist der größte Fehler, den man machen kann. Nur dadurch, dass man Veränderung gestaltet, kann man aus Schwierigkeiten Chancen machen.“ 

Dem schloss sich auch Michael Finster von der Handwerkskammer Mittelfranken an und wünschte der Firma für die Zukunft alles Gute und viel Energie. Für seine 35-jährige Tätigkeit als Steinmetzmeister überreichte er Harald Hanel den Goldenen Meisterbrief. Werksleiter Bernd Ziegler wurde für seine 40-jährige Mitarbeit in der Leutershäuser Firma mit der Goldenen Nadel der Handwerkskammer ausgezeichnet.